25.07.2014
Albstadt
Gelegenheit in der Tagesmitte Gott in Musik, Stille und Wort zu begegnen.

Es gibt viele Möglichkeiten Gott, als den Schöpfer und Ur-Schönen, der mich fasziniert und berührt, zu entdecken. Liebe, Natur, Kunst, Musik, Gespräche und Stille sind dabei nur einige Formen davon.
Gönnen Sie sich diese Gottesbegegnung.
26.07.2014
Ellwangen
Der Ellwanger Kinderchor führt anlässlich des 1250jährigen Jubiläums der Stadtgründung von Ellwangen eine spezielle Fassung des Musicals von Gabriele Timm und Rainer Bohm als Zeitreise durch die Ellwanger Geschichte auf.


27.07.2014
Ellwangen
Der Ellwanger Kinderchor führt anlässlich des 1250jährigen Jubiläums der Stadtgründung von Ellwangen eine spezielle Fassung des Musicals von Gabriele Timm und Rainer Bohm als Zeitreise durch die Ellwanger Geschichte auf.


27.07.2014
Maulbronn

Felix Mendelssohn
Bartholdy (arr. W. T. Best): Ouvertüre zu Paulus
John Frederick Bridge:
Adagio in E-Dur
Charles Villiers Stanford: Fantasia und Toccata in
d-Moll
Edward Elgar (arr. A. H. Brewer): Imperial March
Percy William
Whitlock: Divertimento
Louis Vierne: Romance aus der Symphonie Nr. 4
a-Moll op. 32
Simon John Preston: Toccata
William Mathias: Chorale,
Recessional


John Gavin Scott ist im
englischen Yorkshire geboren. Im dortigen Wakefield sang er selbst im
Chor der Kathedrale. Von 1974-78 studierte er Orgel am St. John’s
College in Cambridge, dort war er Assistent von Dr. George Guest und
erhielt das John Stewart of Rannoch Stipendium für Kirchenmusik.


1978 gewann er den
internationalen Orgelwettbewerb in Manchester. Er ist heute ein
bekannter Organist und Chorleiter. Von 1990 bis 2004 war er
Kirchenmusikdirektor der weltberühmten St. Paul’s Cathedral in London
und dort auch als Organist und Leiter des Chors tätig. Heute steht er
dem Choir of Men and Boys der Saint Thomas Church in New York City als
Dirigent vor. Neben seinen Tätigkeiten als Chordirigent ist er auch
weiter als international gefragter Konzertorganist aktiv. Zahlreiche
CD-Einspielungen dokumentieren seine Arbeit.


Neben einigen „Klassikern”
der Orgelliteratur hat John Scott auch einige hierzulande weniger
bekannte Werke britischer Komponisten ausgewählt. Es finden sich Namen
wie Frederick Bridge, Percy Whitlock, William Mathias und Simon Preston
im Programm, deren Kompositionen - interpretiert von einem Landsmann und
ausgewiesenen Kenner der britischen Kirchenmusik - es in diesem Konzert
zu entdecken gilt.

07.08.2014
Heilbronn
Aussichtslose Liebe - Frauenpreis und Minneklage in den Leichs Heinrichs von Meißen und Meister Alexanders
09.08.2014
Stuttgart
Charles-Marie Widor, Symphonie op. 73, Romane Johann Sebastian Bach, Kyrie-Vertonungen aus dem 3. Teil der Klavierübung
09.08.2014
Esslingen
14.08.2014
Heilbronn
Rozmurat Arnakuliyev (Trompete), Olga + Olena Arnakuliyew (Barockgeigen), Andreas Benz (Orgel)
21.08.2014
Heilbronn
International erfolgreiche und renommierte Barockmusiker präsentieren Werke des Frühbarock auf historischen Instrumenten, auch Frühbarockflöten, Theorbe.
28.08.2014
Heilbronn
"Wenn die Töne schweigen Musik" - Werke von Mompou (Musica calliarda), Satie, Chopin spielt die Pianistin Ann Joana Druyts am Bechstein-Flügel der Kilianskirche. 
04.09.2014
Heilbronn
Orgel und Marimbaphon - u.a. Werke von Buxtehude über J.S. Bach bis D. Friedmann:

u. a.: 

A. Ignatowicz (*1968): Traces of Incertitude

B. Jordan: Nonqause (1993)

07.09.2014
Ellwangen

Orgelkonzert

Gedymin Grubba (Danzig)

www.gedymin.org

07.09.2014
Ellwangen

Orgelkonzert

Gedymin Grubba (Danzig)

www.gedymin.org

11.09.2014
Heilbronn
Das Abschlußkonzert der Reihe "Heilbronner Sommerkonzerte" schon traditionell mit einem Stummfilm auf großer Leinwand in der Kilianskirche und Orgelimprovisation mit Andreas Benz. Dieses Jahr zu „Ben Hur“, USA 1925
14.09.2014
Heilbronn


Überall in Deutschland sind
an diesem Tag Orgeln zu hören, zu sehen und zu besichtigen. In der Christuskirche Heilbronn findet (nicht nur) für Kinder ein Orgelpfeifenbasteln aus Papier statt.
14.09.2014
Heilbronn


Es
erklingt u.a. Johann Sebastian Bach: Präludium und Fuge Es-Dur, Felix
Mendelssohn Bartholdy: Orgelsonate B-Dur und Karl Höller: Choralvariationen
über „Jesu meine Freude“. Konzert im Rahmen des 4. Deutschen Orgeltages.

27.09.2014
Maulbronn

W. A. Mozart:
c-Moll Messe KV 427
W. A. Mozart: Vesperae solennes de Confessore KV 339

Im diesjährigen
Abschlusskonzert werden der Maulbronner Kammerchor und die Hannoversche
Hofkapelle unter Leitung von Prof. Jürgen Budday eines der bekanntesten
Werke von Mozart, seine große Messe in c-Moll, aufführen.


Kurz nach der Hochzeit mit
Constanze begann Wolfgang Amadeus Mozart die Komposition einer Messe,
die er am 26. Oktober 1783 in der Salzburger Peterskirche mit seiner
Frau Constanze als Sopran-Solistin aufführen wollte. Es gab weder eine
solche Aufführung, noch wurde die Messe von Mozart je fertig gestellt,
was bis heute Anlass für Spekulationen gibt.


Kirchliche Reformen oder
der Tod des ersten gemeinsamen Kindes könnten der Grund dafür sein.
Später hat Mozart das Kyrie und das Gloria der Messe 1785 zu dem
Oratorium Davide Penitente umgearbeitet.


Trotz des unvollendeten
Credos und ohne Agnus Dei ist die c-Moll-Messe ein Monumentalwerk, das
den Rahmen der bisherigen Messkompositionen Mozarts sprengte.


In jenen Jahren setzte
sich Mozart mit den Werken Johann Sebastian Bachs auseinander, die er
durch die Vermittlung des Barons Gottfried van Swieten kennenlernte und
die eine schöpferische Krise und Überwindung dieser Krise bei Mozart
auslösten.


Im zweiten Teil des
Programms erklingt ein weiteres geistliches Werk Mozarts, die Vesperae
solennes de Confessore mit dem berühmten Laudate Dominum für
Sopran-Solo.

Einführung in das Programm eineinhalb Stunden vor Konzertbeginn.

27.09.2014
Esslingen
Louis Vierne: Messe Solennelle
Chormusik von Vytautas Mis?kinis,
Knut Nystedt u. a.
Leitung: Uwe Schüssler