21.09.2014
Stephanuskirche
27.09.2014
Maulbronn

W. A. Mozart:
c-Moll Messe KV 427
W. A. Mozart: Vesperae solennes de Confessore KV 339

Im diesjährigen
Abschlusskonzert werden der Maulbronner Kammerchor und die Hannoversche
Hofkapelle unter Leitung von Prof. Jürgen Budday eines der bekanntesten
Werke von Mozart, seine große Messe in c-Moll, aufführen.


Kurz nach der Hochzeit mit
Constanze begann Wolfgang Amadeus Mozart die Komposition einer Messe,
die er am 26. Oktober 1783 in der Salzburger Peterskirche mit seiner
Frau Constanze als Sopran-Solistin aufführen wollte. Es gab weder eine
solche Aufführung, noch wurde die Messe von Mozart je fertig gestellt,
was bis heute Anlass für Spekulationen gibt.


Kirchliche Reformen oder
der Tod des ersten gemeinsamen Kindes könnten der Grund dafür sein.
Später hat Mozart das Kyrie und das Gloria der Messe 1785 zu dem
Oratorium Davide Penitente umgearbeitet.


Trotz des unvollendeten
Credos und ohne Agnus Dei ist die c-Moll-Messe ein Monumentalwerk, das
den Rahmen der bisherigen Messkompositionen Mozarts sprengte.


In jenen Jahren setzte
sich Mozart mit den Werken Johann Sebastian Bachs auseinander, die er
durch die Vermittlung des Barons Gottfried van Swieten kennenlernte und
die eine schöpferische Krise und Überwindung dieser Krise bei Mozart
auslösten.


Im zweiten Teil des
Programms erklingt ein weiteres geistliches Werk Mozarts, die Vesperae
solennes de Confessore mit dem berühmten Laudate Dominum für
Sopran-Solo.

Einführung in das Programm eineinhalb Stunden vor Konzertbeginn.

27.09.2014
Esslingen
Louis Vierne: Messe Solennelle
Chormusik von Vytautas Mis?kinis,
Knut Nystedt u. a.
Leitung: Uwe Schüssler
28.09.2014
Maulbronn

W. A. Mozart:
c-Moll Messe KV 427
W. A. Mozart: Vesperae solennes de Confessore KV 339

Im diesjährigen
Abschlusskonzert werden der Maulbronner Kammerchor und die Hannoversche
Hofkapelle unter Leitung von Prof. Jürgen Budday eines der bekanntesten
Werke von Mozart, seine große Messe in c-Moll, aufführen.


Kurz nach der Hochzeit mit
Constanze begann Wolfgang Amadeus Mozart die Komposition einer Messe,
die er am 26. Oktober 1783 in der Salzburger Peterskirche mit seiner
Frau Constanze als Sopran-Solistin aufführen wollte. Es gab weder eine
solche Aufführung, noch wurde die Messe von Mozart je fertig gestellt,
was bis heute Anlass für Spekulationen gibt.


Kirchliche Reformen oder
der Tod des ersten gemeinsamen Kindes könnten der Grund dafür sein.
Später hat Mozart das Kyrie und das Gloria der Messe 1785 zu dem
Oratorium Davide Penitente umgearbeitet.


Trotz des unvollendeten
Credos und ohne Agnus Dei ist die c-Moll-Messe ein Monumentalwerk, das
den Rahmen der bisherigen Messkompositionen Mozarts sprengte.


In jenen Jahren setzte
sich Mozart mit den Werken Johann Sebastian Bachs auseinander, die er
durch die Vermittlung des Barons Gottfried van Swieten kennenlernte und
die eine schöpferische Krise und Überwindung dieser Krise bei Mozart
auslösten.


Im zweiten Teil des
Programms erklingt ein weiteres geistliches Werk Mozarts, die Vesperae
solennes de Confessore mit dem berühmten Laudate Dominum für
Sopran-Solo.

Einführung in das Programm eineinhalb Stunden vor Konzertbeginn.

28.09.2014
Mössingen

Singet und lobet in Psalmen
Das Mössinger Vokalensemble singt am Sonntag, den 28. September, 19 Uhr, in der Peter-und-Paulskirche in Mössingen. Es erklingt virtuose Chormusik für Frauenchor, teils mit Orgel: von Mendelssohn zwei Psalmvertonungen, die Messe in Es-Dur von Rheinberger, Psalmvertonungen von Busto und Miškinis, „Jubilate Deo“ von Michel und zwei Abendlieder.

An der Orgel spielt Helmut Kannwischer, die Leitung hat Günther Löw.

Die Sängerinnen des 2001 gegründeten Mössinger Vokalensembles sind in vielen Bereichen der Musik tätig, sei es als Instrumental und- Gesangspädagoginnen oder als vielseitige Chor und- Solosängerinnen. Im Sopran singen Beate Pommranz, Gabriele Grieshaber-Haupt, Ruth Leitner, Christina Rettich; im Alt Anja Schmid, Elisabeth Bochtler, Barbara Vogt-Schober und Gerda Fischmann.
Herzliche Einladung dazu. Der Eintritt ist frei.

04.10.2014
Öhringen

Werke von Johann Sebastian Bach, Carl Philipp Emanuel Bach und Charles-Marie Widor

11.10.2014
Werke von Claudio Monteverdi, Tilman Susato,
Johann Sebastian Bach, Richard Wagner u. a.
Leitung: Hans Holzwarth
12.10.2014
Ellwangen

Das Konzert kann leider nicht stattfinden, da das Ensemble abgesagt hat und kein Ersatz gefunden werden konnte.

Trio Armonia
Norma Lukoschek - Flöte
Stephan Reißer - Saxophon/Klarinette
Hans-Roland Schneider - Gitarre
www.stefan-reisser.de

12.10.2014
Nagold

KMD Michael Bender (Ravensburg)

12.10.2014
Heilbronn
Ein Konzert für Blechbläser mit Werken zum Abend und zu der Nacht.
19.10.2014
Öhringen
Mit dem Konzert, das nicht nur von Kindern, sondern auch von Jugendlichen und Eltern mitgestaltet wird, feiern die Kinder/Jugendchöre ihr 20-jähriges Bestehen. Zu diesem Ereignis sind übrigens nicht nur Kinder, sondern Alle, v.a. auch ehemalige Kinderchor-Kinder und Freundeskreismitglieder eingeladen! Auf dem Programm stehen Highlights der letzten Jahre und wie immer sollen auch die Besucher miteinbezogen werden.

Im Anschluss an das Konzert sind alle zu einem kleinen Stehempfang eingeladen

19.10.2014
Tübingen

Max Bruch (1838 -1920)
3. Suite für Orchester und Orgel op. 88b
„Kol nidrei“ – Adagio nach Hebräischen
Melodien für Cello und Orchester op. 47

„Messesätze“ für 2 Soprane, Doppelchor, Orgel und Orchester op. 35

25.10.2014
Esslingen
„Laudate nomen Domini“
Chormusik von Orlando di Lasso,
Ruth Watson Henderson, Knut Nystedt u.a.
Rainer Maria Rückschloß, Orgel
Leitung: Hanna Schüssler
28.10.2014
Neuhausen
01.11.2014
Nagold

Benefizkonzerte für ein aktuelles Projekt

Dr. Waltraud Götz

KMD Eva-Magdalena und KMD Peter Ammer

Orgelschüler

16.00: Stadtkirche

16.45: Ev.-meth. Friedenskirche

17.30: St. Peter und Paul

18.15: Remigiuskirche

08.11.2014
Friedrichshafen

08.11.2014
Esslingen
Französische Chor- und Orgelmusik
Werke von Francis Poulenc, Camille Saint-Saëns
Charles-Marie Widor u. a.
Solisten und Chor des Oratorien-Vereins Esslingen
Leitung: Jörg Dobmeier
Anschließend Programmvorstellung der
Forumswoche und Empfang im Eingangsbereich
der Stadtkirche