27.09.2019, 18.00 Uhr - 29.09.2019, 15.00 Uhr
Rot am See - Brettheim
Haus der Musik und Begegnung, Marktstr. 14, 74585 

Gospel-Chorleitung

Leitung: Christoph Zschunke (Leipzig)

Von der Grundlage bis zur Performance

Pop- und Gospelmusik verbreitet sich rasant in der kirchlichen Chorszene: in Chorprojekten und Musical-Events, als Bereicherung des Repertoires der "klassischen" Kirchenchöre und Kantoreien, durch spezialisierte, eigenständige Gospelchöre.
Gospel stellt eigene Anforderungen an die Chöre und deren Leitung, angefangen vom Chorklang über die Probenmethodik bis zur Aufführung. Auch die Zielgruppe und das "Lebensgefühl" unterscheidet das Gospelsingen oft von der klassischen Chorarbeit.
An diesem Wochenende werden wir erleben und ausprobieren, was Gospel-Chorleitung ausmacht. Egal ob Einsteiger/in oder erfahrene/r Chorleiter/in, hier kann jede/r neue Impulse bekommen – und nicht zuletzt viel Spaß haben beim Singen mitreißender Chormusik!
Es ist aktive und passive Teilnahme möglich. Alle Teilnehmer gemeinsam bilden den Tagungschor. Die Aktiven arbeiten auch vor dem Chor und bekommen direkt Rückmeldung vom Referenten. Für die aktive Teilnahme schildern Sie bei der Anmeldung bitte kurz Ihre bisherigen Erfahrungen in der (Gospel-/Pop-)Chorleitung.

Christoph Zschunke studierte Kirchenmusik und Chorleitung bei Uwe Gronostay an der Universität der Künste Berlin. Er besuchte Meisterkurse für Chordirigieren bei Eric Ericsson, Daniel Reuss und Jos van Veldhoven und widmete sich als praktizierender Chorleiter und Kirchenmusiker schon während seines Studiums neuen gottesdienstlichen Formen mit zeitgenössischem Liedgut und deren typischen Sing- und Begleitformen. So studierte er in Berlin auch einige Semester Arrangieren im Bereich Jazz- und Popularmusik an der Hochschule für Musik Hanns Eisler.
In Berlin arbeitete er zunächst als Sozialarbeiter in Projekten der Kinder- und Jugendarbeit, später dann als Konzertmanager und Kirchenmusiker in der Evangelischen Kirchengemeinde Prenzlauer Berg Nord und war lange Zeit aktiv in der Gospelchorszene, leitet eigene Chöre und Workshopreihen und ist darüber hinaus gefragter Referent bei verschiedenen Ausbildungsträgern. Als Beauftragter für Popularmusik war er für die Evangelische Landeskirche EKBO tätig, außerdem Assistent der künstlerischen Leitung in der Sing-Akademie zu Berlin unter Leitung von Prof. Kai-Uwe Jirka.
2010 wurde er als Professor für Chorleitung ans Institut für Kirchenmusik der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf berufen, wo er bis 2014 für die chorleiterische Ausbildung im Kirchenmusikstudium mit verantwortlich war. Seit 2017 ist er Bundeskantor beim Christlichen Sängerbund e.V. und Dozent für Chorleitung und Popularmusik an der Hochschule für Kirchenmusik Halle. Er lebt mit seiner Familie in Leipzig.

Weitere Informationen:
Kosten (2 ÜN, Vollpension, Seminargebühr):
aktive Teilnahme: 195 € Einzelmitglieder, 215 € Nichtmitglieder
passive Teilnahme: 155 € Einzelmitglieder, 175 € Nichtmitglieder
20 € EZ-Zuschlag; Es steht nur eine begrenzte Anzahl an Zimmern zur Verfügung, so dass Einzelzimmer nicht garantiert werden können!
30 € Ermäßigung für Studierende, Auszubildende, Schüler/innen
Mindestteilnehmer: 20 Personen; maximal 40 Personen
Anmeldeschluss: 1.7.2019
Spätester Rücktrittstermin bei Nichterreichung der Mindestteilnehmerzahl: 23.8.2019