25.05.2019, 10.00 Uhr - 25.05.2019, 17.00 Uhr
Geislingen/Steige
Ev. Stadtkirche, Kirchplatz 1, 73312 

Orgelspiel im Gottesdienst - Geislingen

Leitung: Steffen Mark Schwarz (Albstadt)

Vom Choralknecht zu hymnologisch-liturgischer Reflektion | Orgelspiel im Gottesdienst mit einfachen sowie spannenden Ideen, Tipps & Tricks

Sonntag für Sonntag stehen Theologen und Kirchenmusiker für die Verkündigung des Evangeliums ein und dienen dem Lob Gottes. Dabei ist die gegenseitige Bereicherung und Ergänzung innerhalb des liturgischen Teams von zentraler Bedeutung. Gerade auch für nebenamtliche Kolleginnen und Kollegen ist es wichtig und möglich, dabei als ebenbürtiges Gegenüber zu wirken.

Im Seminar werden wir uns experimentell inspirierenden Möglichkeiten des liturgischen Orgelspiels u. a. entlang des Evangelischen Gesangbuchs sowie freien Improvisationsformen widmen. In besonderer Weise spielen dabei Fragen zu Registrierung, Artikulation, Phrasierung und Atem bei der Liedbegleitung eine zentrale Rolle. Zusätzlich sollen Möglichkeiten der Kommunikation in den verschiedenen Rollen der Ämter zwischen Orgelspielenden, Pfarrer/innen, Mesner/innen sowie der Gemeinde bei Liedauswahl, Vorbereitung, gemeindedienlichem Begleiten und neuem oder unbekannterem Liedgut beleuchtet werden. Die Reflektion praxisnaher liturgisch-gottesdienstlicher Orgel-
literatur und ihrer Interpretation ist dabei ein wichtiger Aspekt.

Steffen Mark Schwarz, 1999 bis 2007 Studium der Kirchenmusik, Schulmusik und historischer Tasteninstrumente an den Musikhochschulen in Stuttgart, Trossingen und Kopenhagen; außerdem Musikwissenschaft an der Universität Tübingen
(M.?A.). In den Jahren 2002 bis 2009 war er als Organist Assistent des Kirchenkreiskantors in Stuttgart. Ab April 2009 absolvierte er seine Zeit als Kirchenmusiker i. P. im Team der Münsterkantorei Ulm. 2010/11 war er dort als Münsterorganist tätig.
Neben einem großen Interesse im Bereich der musikpädagogischen Forschung, als Dozent und in Verbindung mit einer Dissertation am Leopold-Mozart-Zentrum der Universität Augsburg, verfolgt er eine rege Konzerttätigkeit im In- und Ausland, u. a. mit seinem Kammermusikpartner Hanno Dönneweg, Solo-Fagottist im SWR Symphonieorchester. Mit der Sprecherin und SWR-Schauspielerin Ursula Cantieni setzt er regelmäßig Textprogramme unterschiedlichster Thematik in musikalische Lesungen um. CD-Einspielungen, Rundfunk- und Fernsehaufnahmen runden seine konzertante Tätigkeit ab. Zudem hat er seit 2009 die künstlerische Leitung der Veitskonzerte in Stuttgart-Mühlhausen und seit 2013 auch die des Musikforums Burgfelden inne.

In Kooperation mit dem Kirchenbezirk Geislingen/Steige.

Weitere Informationen:
Kosten (Seminargebühr):   
28 € Einzelmitglieder
38 € Nichtmitglieder
5 € Ermäßigung für Studierende, Auszubildende, Schüler/innen
Mindestteilnehmer: 6 Personen; maximal 15 Personen
Anmeldeschluss: 8.4.2019
Spätester Zugang einer eventuellen Absage: 17.4.2019