18.09.2020, 10.00 Uhr - 19.09.2020, 20.00 Uhr
Bad Urach
Stift Urach, Bismarckstr. 12, 72547 

Mal wieder was für die Stimme tun....

Leitung: Christine Müller (Tübingen)
Mitarbeit: Kerstin Mörk (München/Graz)

Zwei Intensiv-Tage Gesang für hauptamtliche Kirchenmusiker/innen

Mal wieder ein Lied, eine Arie oder Chorstimme sängerisch erarbeiten, dabei mit neuen Impulsen die eigene Stimme aufpolieren, die im beruflichen Alltag zwar ständig benutzt, doch oft nur wenig gepflegt wird. Neben Gesangsunterricht, Korrepetition und der Plenumsarbeit gibt es auch Zeit und Raum zum Üben und Umsetzen der Anregungen. Übungen zu Haltung und Atmung sowie (wenn zeitlich möglich) Fragen zur Stimme und chorischen Stimmbildung ergänzen das Kursangebot.
Mitzubringen sind drei bis vier vorbereitete Werke.

Die Mezzosopranistin Christine Müller studierte an den Musikhochschulen in Trossingen und Wien Gesang und rundete ihre Ausbildung durch Meisterkurse u.a. bei Brigitte Fassbaender, Edith Mathis und Jessica Cash sowie durch die Arbeit mit Elisabeth Glauser und Anna Reynolds ab.
Als Dozentin an der Hochschule für Kirchenmusik Rottenburg und an der Musikhochschule Trossingen sowie bei Meisterkursen hat sie sich mittlerweile selbst einen hervorragenden Namen als Pädagogin gemacht. Daneben ist Christine Müller gefragter Gast auf Konzertpodien im In- und Ausland. Verschiedene CD-Aufnahmen der Sängerin erschienen u.a. im Carus-Verlag und bei Cavalli-Records.

Im Jahre 2012 mit dem Sonderpreis für Liedbegleiter beim Internationalen Wettbewerb für Liedkunst ausgezeichnet, lässt die Pianistin Kerstin Mörk mit einem breit gefächerten Repertoire von Kammermusik und Liedern bis hin zu Sololiteratur aufhorchen. Engagements führten sie unter anderem in die Liederhalle Stuttgart, die Semperoper Dresden, zu den Ludwigsburger Schlossfestspielen sowie zum Ljubljana Festival. Kerstin Mörk erhielt ihre Ausbildung an der HMDK Stuttgart und am Cnsmdp in Paris sowie in der Meisterklasse von Prof. Bernd Glemser an der HfM Würzburg. Wichtige Impulse bekam sie als Liedpianistin bei Wolfram Rieger, Helmut Deutsch und Gerold Huber. Kerstin Mörk war Lehrbeauftragte für Vokalkorrepetition an der HMDK Stuttgart, bevor sie 2017 eine Stelle als Dozentin für Korrepetition an der Kunstuniversität Graz antrat.


Weitere Informationen:
Kosten (1 ÜN, Vollpension, Seminargebühr): 360 € Einzelmitglieder; 385 € Nichtmitglieder; 9 € EZ-Zuschlag
Teilnehmerzahl: 8 Personen.
Anmeldeschluss: 15.06.2020
Spätester Rücktrittstermin bei Nichterreichung der Mindestteilnehmerzahl: 17.08.2020