25.10.2020, 19.00 Uhr
Stuttgart
Matthäuskirche, Möhringerstraße 52, 70199 

Bechsteinkonzert

Ana Nanuashvili, Elisabeth Namchevadze und Besso Namchevadze

Das georgische Musikerehepaar Ana Nanuashvili und Besso Namchevadze hat sich in Stuttgart niedergelassen. Bei ihren Konzerten ist auch die 12-jährige Tochter inzwischen mit dabei. Elisabeth Namchevadze ist bereits Preisträgerin bei nationalen und internationalen Klavierwettbewerben, ebenso auch bei Kammermusikwettbewerben von „Jugend musiziert“. Dem Fürsten Carl von Lichnowsky, einem treuen Freund, ist Beethovens
„Pathetique“ gewidmet, mit ihrer berühmten, von Tragik und Trauer gekennzeichneten Musik. „Ich will, wenn’s anders möglich ist, meinem Schicksale trotzen, obschon es Augenblicke meines Lebens geben wird, wo ich das unglücklichste Geschöpf Gottes sein werde“ kommentiert er mit gerade mal 30 Jahren seine drohende Taubheit. Verzweiflung, Schmerz, Trotz haben sich in dieser Sonate niedergeschlagen. Sowohl Ana Nanuashvili als auch Besso Namchevadze schlossen das Musikstudium in ihrer Heimat in Tiflis ab. Beide mehrfache Wettbewerbs-Preisträger und Stipendiaten des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD), führte ihr Weg sie zum weiteren Studium und zum Konzertieren nach Stuttgart. Mit Kammermusik- und Solokonzerten ist Ana international unterwegs. Ebenso Besso, der zudem seit 2009 mit dem Eurhythmie Ensemble Mistral Projekte im In und Ausland bestreitet.
 
Eintrittspreis:  12,00 € / 6,00 € / Bonuscard: 1 €