05.02.2022, 10.00 Uhr - 05.02.2022, 17.00 Uhr
Reutlingen
Ev. Kreuzkirche, Paul-Pfizer-Str. 9, 72764 Reutlingen 

Einführung in das Notensatzprogramm "capella"

Leitung: KMD Stefan Lust (Münsingen)

Der Referent Stefan Lust arbeitet seit vielen Jahren mit capella, einem vielseitigen und kostengünstigen Notensatzprogramm. Im Kurs werden die grundlegenden Funktionen der Version "capella 8.0" vorgestellt:

• Erstellen einer Partitur: Systeme, Schlüssel, Taktbezeichnung, Tonart
• Noteneingabe über PC-Tastatur oder Mausklavier
• Notenbearbeitung: Balkensetzung und -steigung, Partituraufteilung, Transpostion, Stimmenauszüge usw.
• Texte und Symbole: Textobjekte, Transponierbare Akkordsymbole, Liedtexteditor
• Erleichterte Bearbeitung durch Plugins
• Musik und Sound: Auswahl der Instrumente, Festlegen des Tempos, verschiedene Stimmungen
• Layout und Druck: verschiedene Notensatz-Fonts von Renaissance bis Jazz, PDF- und Grafik-Export
• Im- und Export: MusicXML, Midi, MP3- und Wave
• Vorstellen weiterer capella-Programme: capella-scan, capella reader, capella melody trainer

Für die Teilnahme ist ein eigener Laptop erforderlich. Eine für 15 Tage gültige Testversion von capella8 kann vor dem Kurs kostenlos heruntergeladen werden. Detaillierte Informationen hierzu erhalten Sie nach der Anmeldung.

Da sich die grundlegenden Funktionen der meisten Notensatzprogramme ähneln, können auch Interessenten für andere Notensatzprogramme (z.B. des kostenlosen Programms Musescore) teilnehmen.

Stefan Lust hat Kirchenmusik an der Hochschule in Esslingen studiert. Er ist seit 1990 als Kantor und Bezirkskantor an der Martinskirche Münsingen tätig. Im Rahmen seiner Tätigkeit hat er eine vielfältige Chorarbeit aufgebaut. Außerdem ist er Gründer und Leiter des Orchesters der Martinskirche Münsingen.
Aus seiner beruflichen Praxis hat er viel Erfahrung mit dem Notensatzprogramm „capella“.

Weitere Informationen
Kosten (Seminargebühr):
28 € Einzelmitglieder
38 € Nichtmitglieder
  5 € Ermäßigung für Studierende, Auszubildende, Schüler/innen

Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen; maximal 15 Personen
Anmeldeschluss: 20.01.2022
Spätester Zugang einer eventuellen Absage: 27.01.2022