02.04.2022, 10.00 Uhr - 02.04.2022, 17.00 Uhr
Rottenburg
Ev. Gemeindezentrum, Kirchgasse 18, 72108 Rottenburg 

Soundpainting - Stiltypische Klanggestaltung im Chor

Leitung:
Carmen Andruschkewitz (Rottenburg)
Sylke Pfau (Weil im Schönbuch)

Den Klang eines Chores zu gestalten, ist eine spannende und faszinierende Aufgabe! Unterschiedliche Epochen und Stile erfordern zudem verschiedene „Sounds“, um gut zu klingen: Ein romantisches Stück soll anders klingen als ein Madrigal; Gospel hat andere Stilmittel als eine Popballade. Es eröffnet sich ein ganz neuer Gestaltungsspielraum, wenn ein Repertoire an vielfältigen Chorklängen eingeübt ist.
Eine weitere wichtige Frage ist, wie die einzelnen Sängerinnen und Sänger lernen können, gut mit ihrer Stimme umzugehen und Fehlhaltungen oder muskuläre Verspannungen abzubauen. In diesem Seminar wird mit unterschiedlichen Stimmklängen experimentiert; sie werden anschaulich anhand der Physionomie der Stimme erklärt und auch gleich an passender Chorliteratur ausprobiert.


Sylke Pfau
ist seit vielen Jahren Coach für Stimme und Gesang. Speziell durch ihre Ausbildung „Estill Figure Proficiency“ in Estill Voice Training kann sie Sänger/innen ermutigen und anleiten, die Funktionalität der Stimme in all ihren Möglichkeiten und Facetten zu nutzen, um dadurch Lieder unterschiedlicher Stile ganz individuell gestalten zu können.
Die Freude an der eigenen Stimme und deren Ausdrucksvielfalt zu teilen ist ihre Vision.
www.sylke-pfau.de

Estill Voice Training (EVT) ist ein evidenzbasiertes Modell der Stimmbildung. Durch Training von Muskelgruppen können schnell und nachvollziehbar Ergebnisse erzielt werden. Das übergeordnete Ziel ist die sichere Beherrschung des Stimmwerkzeugs für alle Stilistiken ohne jegliche ästhetische Vorbehalte.

Carmen Andruschkewitsch studierte Kirchenmusik in Tübingen und ist seit 2008 Kantorin an der evangelischen Kirche in Rottenburg/Neckar. Seit 2013 ist sie außerdem Bildungsreferentin des Verbandes Evangelische Kirchenmusik Württemberg.

Weitere Informationen
Kosten (Seminargebühr):
40 € Einzelmitglieder
50 € Nichtmitglieder
10 € Ermäßigung für Schüler/innen, Auszubildende, Studierende

Mindestteilnehmer: 12 Personen; maximal 30 Personen
Anmeldeschluss: 16.03.2022
Spätester Rücktrittstermin bei Nichterreichung der Mindestteilnehmerzahl: 23.03.2022