Orgelspiel im Gottesdienst

Einfache & spannende Ideen, Tipps & Tricks
Keine Plätze verfügbar Diese Veranstaltung ist leider ausgebucht.
Wenn Sie sich auf die Warteliste setzen lassen möchten, können Sie den üblichen Anmeldeprozess nutzen. Wir werden Sie dann informieren, sobald ein Platz frei bzw. ein neuer Termin angeboten wird.
Portraitfoto von Steffen Mark in schwarz-weiß

In diesem Seminar werden wir uns experimentell inspirierenden Möglichkeiten des liturgischen Orgelspiels u.a. entlang des Evangelischen Gesangbuchs sowie freien Improvisationsformen widmen. In besonderer Weise spielen dabei Fragen zu Registrierung, Artikulation, Phrasierung und Atem bei der Liedbegleitung eine zentrale Rolle. Zusätzlich sollen Möglichkeiten der Kommunikation in den verschiedenen Rollen der Ämter zwischen Orgelspielenden, Pfarrer/innen, Mesner/innen sowie der Gemeinde bei Liedauswahl, Vorbereitung, gemeindedienlichem Begleiten und neuem oder unbekannterem Liedgut beleuchtet werden. Die Reflexion praxisnaher liturgisch-gottesdienstlicher Orgelliteratur und ihrer Interpretation ist dabei ein wichtiger Aspekt.

Steffen Mark Schwarz (Dr. phil.) wurde 1977 in Stuttgart geboren. 1999 bis 2007 Studium der Kirchenmusik, Schulmusik und historischer Tasteninstrumente an den Musikhochschulen in Stuttgart, Trossingen und Kopenhagen; außerdem Musikwissenschaft an der Universität Tübingen (M. A.) sowie Promotion am Leopold-Mozart-Zentrum der Universität Augsburg. In den Jahren 2002 bis 2009 war er als Organist Assistent des Kirchenkreiskantors in Stuttgart. Ab April 2009 absolvierte er seine Zeit als ‚Kirchenmusiker i. P.’. Dabei arbeitete er als Kantor und Organist im Team der Münsterkantorei Ulm. In den Jahren 2010/11 war er dort weiterhin als Münsterorganist tätig.

Neben einem großen Interesse im Bereich der musikpädagogischen Praxis, Forschung und als Dozent, verfolgt er eine rege Konzerttätigkeit im In- und Ausland, u. a. mit seinem Kammermusikpartner Hanno Dönneweg, Solo-Fagottist im SWR Symphonieorchester.

Mit der Sprecherin und SWR-Schauspielerin Ursula Cantieni setzt er Textprogramme unterschiedlichster Thematik in musikalischen Lesungen um. Außerdem setzt er zusammen mit Prof. Angelika Luz im Kontext von Verschränkungen alter und neuer Musik und Texten unterschiedlicher Gattung außergewöhnliche konzertdidaktische Impulse. CD-Einspielungen, Rundfunk- und Fernsehaufnahmen runden seine konzertante Tätigkeit ab.

Seit März 2012 ist Steffen Mark Schwarz Kantor und Organist mit Dienstsitz an der Martins- und Kapellkirche in Albstadt (Ebingen). Seit 2009 hat er zudem die künstlerische Leitung der Veitskonzerte in Stuttgart-Mühlhausen inne und begleitete von 2013 bis 2020 auch das Musikforum Burgfelden als künstlerischer Leiter.

Weitere Informationen

Kosten (Seminargebühr):
28 EUR Einzelmitglieder
38 EUR Nichtmitglieder
5 EUR Ermäßigung für Studierende, Auszubildende, Schüler/innen
Mindestteilnehmer: 6 Personen, maximal 15 Personen
Anmeldeschluss: 30.9.2022
Spätester Zugang einer eventuellen Absage wegen Nichterreichens der Mindestteilnehmerzahl: 5.10.2022.

In Zusammenarbeit mit dem Bezirkskantorat Brackenheim.


15.10.2022, 10.00 Uhr
15.10.2022, 17.00 Uhr Stadtkirche St. Jakobus, Brackenheim
Kirchstr. 1
74336 Brackenheim

Dateien zum Download:
Kalendereintrag herunterladen Hinweis:
Falls der Download der iCal Datei fehlschlägt, aktualisieren Sie bitte diese Seite.