Aktuelles

< Orgelbau und Orgelmusik sind immaterielles Kulturerbe
04.05.2018 14:15 Alter: 326 days

Aufbruch zu neuen Ufern

Kirchenmusiker heute zwischen Musik und Mangel


Dagmar Penzlin ist Musikjournalistin und war Referentin bei der Tagung "Kirchenmusik weiterdenken" der Ev. Akademie Loccum im November 2017. Ihre Kirchenmusik-Sendung "Aufbruch zu neuen Ufern - Kirchenmusik zwischen Mission und Mangel" wird am 8.5.2018 um 22.05 Uhr im Deutschlandfunk ausgestrahlt.

http://www.deutschlandfunk.de/musikszene.1721.de.html

Kirchenmusik besitzt heute in vielen Gemeinden eine geradezu existenzielle Schlüsselfunktion. Sie verleiht der Verkündigung zusätzliche emotionale Kraft und künstlerisches Profil, sie bindet durch Chöre und Ensembles Laienmusiker ein. Gleichzeitig erlauben offene Angebote zur Musikvermittlung und Konzerte in Zeiten des Mitgliederschwunds einen niedrigschwelligen Kontakt zum Gemeindeleben, auch ohne gleich Kirchenmitglied sein zu müssen.

Heutige Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker spüren vielerorts, welche gewichtige Rolle ihrer Arbeit zukommt. Das Interesse an neuen Konzepten der Vermittlung von Kirchenmusik ist groß. Ein Angebot wie ‚Vision Kirchenmusik‘ schult und bietet ganz praktikable Leitfäden für neue Wege. Zugleich treibt die Kirchenmusikszene ein drohender Nachwuchsmangel um: In den Jahren 2020 bis 2025 gehen nach Angaben des Verbandes der Evangelischen Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker jährlich um die 100 Fachkräfte in den Ruhestand, ohne dass bei dieser ohnehin kleinen Berufsgruppe genügend Kirchenmusiker nachrücken. Im orgelreichen Bundesland Mecklenburg-Vorpommern versucht man darum stärker, Kinder für die Orgel zu interessieren. Und in Hamburg experimentiert ein interreligiöser Stadtteilkantor mit neuen Formen der Kirchenmusik.