25.08.2018
Freudenstadt
Musik für Oboe und Orgel
26.08.2018
Waiblingen

Werke von Bach

Ein musikaklischer Gruß aus Bachs Taufkirche in Eisenach

An der Orgel: KMD Christian Stötzner (Eisenach)

16. Waiblinger Orgelsommer: Sechs Konzerte an sechs Sonntagen in den Schulsommerferien, immer 19.00 Uhr in der Michaelskirche Waiblingen. Eintritt frei.
01.09.2018
Stephanuskirche Echterdingen

Am Samstag, 1. September 2018 findet zum letzten Mal in diesem Jahr die beliebte Reihe „Orgelmusik zur Marktzeit“ in der Stephanuskirche Echterdingen, Burgstraße 1, statt. Beginn dieser halbstündigen Matinee im Rahmen der „Geöffneten Kirche“ ist 11 Uhr. Diesmal spielt an der Weigle-Orgel Sarah Schweiger ein abwechslungsreiches Programm mit Werken von Nikolaus Bruhns, Johann Sebastian Bach, Gustav Merkel und anderen.

Die Reihe Orgelmusik zur Marktzeit wird im nächsten Jahr fortgesetzt.

Der Eintritt ist natürlich frei! Spenden für die kirchenmusikalische Arbeit der Evangelischen Kirchengemeinde sind willkommen! Herzliche Einladung!

02.09.2018
Maulbronn
Die Lettin Iveta Apkalna gilt als eine der führenden Organistinnen weltweit. Als Titularorganistin der neuen Klais–Orgel in der Hamburger Elbphilharmonie eröffnete sie mit Thomas Hengelbrock, dem NDR Elbphilharmonie Orchester und der Weltpremiere einer Komposition von Wolfgang Rihm das neue Konzerthaus im Januar 2017. Als Kulturbotschafterin Lettlands und begeisterte Solistin zeitgenössischer Musik hat Apkalna es sich zur Aufgabe gemacht, den Glanz der Orgel auch jenseits von Kirchenmauern, in den großen Konzertsälen erstrahlen zu lassen.
Wir freuen uns, dass sie für die Klosterkonzerte an die Kirchenorgel zurückkehrt. In ihrem Konzert kombiniert sie Kompositionen von Johann Sebastian Bach mit Werken lettischer Komponisten, darunter ein ihr gewidmetes Werk von ?riks Ešenvalds.
02.09.2018
Waiblingen



Posaune/Alphorn & Orgel - Alphorn goes classic



Jörg Stegmaier
(Philharmonisches Orchester Ulm), Posaune/Alphorn

KMD Thomas Haller (Aalen), Orgel

präsentieren Werke von Barock über Alphorn bis Spiritual



Ein besonderes Klangerlebnis
erwartet Musikfreunde am Sonntag, den 2. September 2018 um 19.00 Uhr in der
Michaelskirche in Waiblingen.
Im Rahmen des
Waiblinger Orgelsommers präsentiert der Soloposaunist der Ulmer Philharmoniker
Jörg Stegmaier gemeinsam mit dem Organisten KMD Thomas Haller (Evangelische
Stadtkirche Aalen) ein Programm mit virtuosen Posaunenkonzerten und Orgelwerken
u. a. von Vivaldi, Buxtehude, Guilmant, Duruflé bis hin zu mitreißenden
Spirituals. Ein Höhepunkt dieses Konzertes wird Jörg Stegmaiers virtuoses und
meditatives Spiel auf dem Alphorn sein. Unter dem Titel Alphorn goes classic
hat er in den letzten Jahren dieses Naturinstrument in die Konzertsäle und
Kirchen eingeführt. Publikum und Kritiker renommierter Konzertreihen und
Festivals schwärmen einhellig von beeindruckenden Klangerlebnissen.



Der Eintritt ist frei. Einlass ab 18.15
Uhr.
Parkmöglichkeit gibt es in der
Tiefgarage Postplatzforum. Bushaltestelle Waiblingen/Stadtmitte.



Die Posaune muß nicht immer zum Weltgericht rufen. Sie
kann statt Angst und Zittern auch gute Laune herbeiblasen. Man  braucht
Jörg Stegmaier nur einmal zu erleben, wenn er sein Instrument besonders schräg
hält und Ragtimes oder Spirituals bläst. Virtuosität und bläserische Eleganz
stehen hier an erster Stelle, da ist von Weltverdruß keine Spur. Jörg Stegmaier
erhielt seine künstlerische Ausbildung bei Prof. Branimir Slokar in Köln und
bei Prof. Paul Schreckenberger in Mannheim. Neben seinem Wirken als
Soloposaunist der Ulmer Philharmoniker ist er als Solist und Kammermusiker (u.
a. Baden-Württembergi­sches Blechbläserquintett) tätig. Der Organist Thomas
Haller studierte Kirchenmusik an den Musikhochschulen Hannover und Stuttgart.
Er begann seine Laufbahn als Organist und Kantor in Schwäbisch Gmünd und wirkt
seit 1996 als Bezirkskantor an der Evang. Stadtkirche in Aalen. 2004 wurde er
zum Kirchenmusikdirektor ernannt. Als Konzertorganist ist Thomas Haller
gefragter Partner renommierter Instrumentalsolisten und Ensembles.



Konzertbüro Joachim Jung,
E-Mail: konzertbuero.jung@t-online.de



16. Waiblinger
Orgelsommer: Sechs Konzerte an sechs Sonntagen in den Schulsommerferien, immer
19.00 Uhr in der Michaelskirche Waiblingen. Eintritt frei.



05.09.2018
Heilbronn

Andreas Benz improvisiert zum Stummfilm "The crowd"


(USA 1928, Regie: King Vidor, dt. „Die Menge“)  auf großer Leinwand



09.09.2018
Freudenstadt

Orgelmusik von Georg Böhm
u. a. Choralpartita "Wer nur den lieben Gott lässt walten"

09.09.2018
Mössingen
Tag
des offenen Denkmals - Orgelvorführung mit Erläuterungen durch
Günther Löw


Die
Orgel der Kirche steht unter Denkmalschutz und wurde 1820 von
Orgelbauer Weinmar aus Bondorf gebaut. Sie hat 23 klingende Register,
dazu 6 Transmissionen, ein Schwellwerk und einen Tremulanten.


Die
UNESCO hat die Orgel und Orgelmusik zum Immateriellen Kulturerbe der
Menschheit erklärt.


Gespielt
werden Werke von J. S. Bach und M. Reger.


09.09.2018
Waiblingen

Werke von Bach, Byrd, respighi, Dupré u.a.

An der Orgel: KMD Gerhard Paulus (Winnenden)

15. Waiblinger Orgelsommer: Sechs Konzerte an sechs Sonntagen in den Schulsommerferien, immer 19.00 Uhr in der Michaelskirche Waiblingen. Eintritt frei.
15.09.2018
Heilbronn/Neckarsulm/Bad Wimpfen
Besuch von fünf ausgewählten Instrumenten: historisch wertvoll bzw. sehr bedeutend oder interessante Neubauten. Vorstellung und Kurzkonzerte der Orgeln in HN-Klingenberg (Gruol, 1826); HN-Böckingen, St. Kilian (Rensch, 2012); Heilbronn, Kreuzkirche (Weigle/Seifert, 1965/1999); Neckarsulm, St. Dionysius (Klais, 2015); Wimpfen, Stadtkirche (Ehrlich, 1748).

15.09.2018
Esslingen


Orgelkonzert Jens Wollenschläger (Tübingen)



"Die
tanzende Stadtkirchenorgel
"



Werke von Jan Pieterszoon Sweelinck,
Johann Sebastian Bach, Anton Heiller, Petr Eben, Naji Hakim u.a.
                        

21.09.2018
Maulbronn
Homogen und individuell, leicht und kernig, präzise und frei – dieser Facettenreichtum ist es, der den Klang von Sjaella ausmacht.
Die sechs Sängerinnen, die bereits im Alter von 10 bis 13 Jahren begonnen haben, als A–Cappella–Ensemble aufzutreten, haben ihren gemeinsamen Weg schon vor Jahren gefunden und entdecken doch immer wieder neue Abzweigungen. Sie sind offen für neue Einflüsse, lieben musikalische Vielfalt und haben den Mut, Grenzen auszudehnen. Ihr Repertoire ist entsprechend breit gefächert und
dabei fühlen sie sich in den unterschiedlichsten Genres zuhause. Diese Vielseitigkeit und die Nähe zu ihrem Publikum verschaffen
Sjaella seit Jahren Engagements bei renommierten Musikfestivals im In- und Ausland, Gastauftritte in Funk und Fernsehen sowie erste Preise bei internationalen Wettbewerben für Vokalmusik.
Im Rahmen unserer diesjährigen musica sacra singen Sjaella ein rein geistliches Programm.
Pfarrer Ernst–Dietrich Egerer und die Sängerinnen stimmen mit einer Einführung um 19 Uhr in das Programm ein.
22.09.2018
Ellwangen


14 Saxophone und ein Schlagzeuger
musizieren Bearbeitungen von Werken aller Epochen sowie Originalwerke für
diese Besetzung.



http://www.saxophon-ensemble.de 



23.09.2018
Heilbronn
Musik für Orgel (und Elektronik) nach 1950
Werke von Fritz Werner, Reinhold Birk, Ernst Helmuth Flammer, Lothar Heinle, Andreas Benz

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.



29.09.2018
Freudenstadt
J. S. Bach, Kantate "Nach dir, Herr, verlanget mich" BWV 150
G. Chr. Biller, Motette "Fürchte dich nicht"
J. M. Sander; "Sprüche aus dem Cherubinischen Wandersmann von A. Silesius" (UA)
29.09.2018
Maulbronn
Zum krönenden Abschluss des Doppeljubiläums von Klosterkonzerten und Kammerchor erklingen in der Klosterkirche Mendelssohns Vertonung des Psalms 95 (»Kommt, lasst uns anbeten«) und sein »Lobgesang«. Die großangelegte Sinfoniekantate war schon bei der Uraufführung ein großer Erfolg und avancierte schnell zum meistgespielten Werk des Komponisten.
Für die beiden Konzerte in Maulbronn hat sich der künstlerische Leiter des Maulbronner Kammerchores, Benjamin Hartmann, hervorragende musikalische Partner eingeladen: Olena Tokar ist festes Ensemblemitglied der Oper Leipzig und 1. Preisträgerin
des ARD–Wettbewerbs, Marie Henriette Reinhold wurde als Solistin unter anderem schon von Philipp Herreweghe und Hans-Christoph Rademann engagiert, Patrick Grahl ist 1. Preisträger des Internationalen Johann–Sebastian–Bach–Wettbewerbs Leipzig und arbeitet neben anderen regelmäßig mit dem Gewandhausorchester, dem London Symphony Orchestra und Dirigenten wie Sir John Eliot Gardiner oder Hartmut Haenchen zusammen.
Die mehrfach ausgezeichnete Hannoversche Hofkapelle war schon in früheren Jahren bei Konzerten mit dem Maulbronner Kammerchor Garant für herausragende oratorische Aufführungen.
Freuen wir uns also auf einen strahlenden Schlusspunkt des Jubiläumsjahres!
29.09.2018
Mühlacker


„Die
Orgel rockt, popt, blues’d & jazzt“



mit
Matthias Schuller, (Posaune), Elmar Däuber (Querflöte) und Alexander
Baumgärtner (Orgel).









29.09.2018
Esslingen


Esslinger Kulturfest
2018: Stadt der Frauen    
 



Vokalensemble <belcanto>           

Zeitgenössische Musik im Grenzbereich zwischen Sprache, Theater und Performance

Werke der Komponistinnen Hagar Kadima, Adriana Hölszky, Tsippi Fleischer, Silvia Leonor Alvarez de la Fuente und Susanne Erding Swiridoff

Leitung: Dietburg Spohr



30.09.2018
Maulbronn
Zum krönenden Abschluss des Doppeljubiläums von Klosterkonzerten und Kammerchor erklingen in der Klosterkirche Mendelssohns Vertonung des Psalms 95 (»Kommt, lasst uns anbeten«) und sein »Lobgesang«. Die großangelegte Sinfoniekantate war schon bei der Uraufführung ein großer Erfolg und avancierte schnell zum meistgespielten Werk des Komponisten.
Für die beiden Konzerte in Maulbronn hat sich der künstlerische Leiter des Maulbronner Kammerchores, Benjamin Hartmann, hervorragende musikalische Partner eingeladen: Olena Tokar ist festes Ensemblemitglied der Oper Leipzig und 1. Preisträgerin
des ARD–Wettbewerbs, Marie Henriette Reinhold wurde als Solistin unter anderem schon von Philipp Herreweghe und Hans-Christoph Rademann engagiert, Patrick Grahl ist 1. Preisträger des Internationalen Johann–Sebastian–Bach–Wettbewerbs Leipzig und arbeitet neben anderen regelmäßig mit dem Gewandhausorchester, dem London Symphony Orchestra und Dirigenten wie Sir John Eliot Gardiner oder Hartmut Haenchen zusammen.
Die mehrfach ausgezeichnete Hannoversche Hofkapelle war schon in früheren Jahren bei Konzerten mit dem Maulbronner Kammerchor Garant für herausragende oratorische Aufführungen.
Freuen wir uns also auf einen strahlenden Schlusspunkt des Jubiläumsjahres!
30.09.2018
Heilbronn

Es musiziert das Duo „Horn & Pipe“ Crossover-Jazz
in Form von arrangierten und verjazzten Werken der Klassik („Hommage à Gershwin“), aber auch Kirchenlieder oder Spirituals.

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.